9814 Mühldorf im Mölltal 139

Gartengeräte         Akku-Serie         Schneefräsen         Fahrräder und E-Bikes  Forst- und Kommunalgeräte         Ersatzteile         Service                                  * * * * Wir wünschen allen eine schöne und besinnliche Adventszeit * * * *

ÜBER UNS


Wir sind ein Familienbetrieb in der dritten Generation, gegründet 1939 von Hermann Pirker aus Mühldorf.

Während in den Anfängen noch der Vertrieb, Service und Produktion von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten im Vordergrund standen, entwickelte sich das Unternehmen immer mehr in Richtung Motorgartengeräte.

Auch eine Tankstelle war 36 Jahre lang im Firmengelände integriert, dort wo jetzt der Ausstellungspavillon für Rasentraktoren und Rasenmäher sowie andere handgeführte Motorgeräte steht.

Die schwedische Qualitätsmarke STIGA hat uns – wie man sieht – geprägt und dem gesamten Gebäudekomplex das ansprechende Design verliehen. Wir sind seit Jahren schon STIGA-Haupthändler und können auch schon auf so manche österreichweite Auszeichnungen zurückblicken.

Seit jeher sind wir bemüht unseren Kunden bestmögliche Beratung und Service, sowie Qualitätsprodukte zu günstigen Preisen zu bieten

Unser Team


Unser Team



Historischer Rückblick

 

Firmengründer Hermann Pirker


1939:

Der 33-jährige Hermann Pirker gründet das heutige Unternehmen mit der Übernahme eines Pachtvertrages für einen Schlossereibetrieb mit Sitz in Kirchberg am Wagram (Niederösterreich) und baute den Betrieb, den Anforderungen der regionalen Landwirtschaft gemäß, entsprechend aus.

1940:


Einführung und Vertrieb der neu entwickelten Landmaschinen und Traktoren im Umfeld des Unternehmens.


1945:


Flucht in die Heimat Kärnten nach dem Einmarsch der Sowjetunion unter Zurücklassung des gesamten Vermögens.


1948:


Neugründung des Unternehmens im Geburtsort von Hermann Pirker in Mühldorf im Mölltal unter einfachsten Verhältnissen (Wagenhütte).

1953:

Bau des heutigen Hauptgebäudes mit Werkstätte und Geschäftsräumen direkt an der Mölltal-Bundesstrasse. Entwicklung in Richtung Landmaschinenfachwerkstätte mit Schlosserei – und Schmiedearbeiten.

1956:

Einstieg von Tochter Erna in das Unternehmen mit Schwerpunkt kaufmännische Verwaltung und Vertrieb.

1961:


Errichtung der ostseitigen Lagerhalle mit Garagen.

1964:

Angliederung einer Bedienungstankstelle am bestehenden Firmengelände.


1972:


Übernahme des Betriebes durch Tochter Erna und Schwiegersohn Karl Burghauser. 
Erweiterung des Hauptgebäudes durch einen westseitigen Zubau als neues Geschäftslokal.

1989:


50-jähriges Firmenjubiläum




1990:

  

Einstieg von Enkel Gerd in das Unternehmen nach Absolvierung der HTL für Maschinenbau.

 

1999:

  

Erweiterung des westseitigen Zubaues durch einen Fahrradverkaufspavillon.

 

2001:

  

Errichtung eines Ausstellungspavillons für Motorgartengeräte am ehemaligen Tankstellengelände.

 

2003:

   

Übernahme des Betriebes durch Enkel Gerd Burghauser und Umstrukturierung des Unternehmens auf neue Produktzweige (Gartengeräte, Schneefräsen, handgeführte Maschinen).

 

2011:

  

Erweiterung des Serviceangebotes durch die Einrichtung eines Postshops.


 

Anrufen
Email